Künstlerische Leitung

Bernd Wilden

Bernd Wilden, künstlerischer Leiter des Musikvereins
Bernd Wilden

studierte Kirchenmusik und Dirigieren an der Hochschule für Musik in Köln und war von 1996-2000 als Kapellmeister am Theater der Stadt Hagen tätig. Seit 2000 lebt er als freischaffender Dirigent und Komponist in Bielefeld.

Bernd Wildens Tätigkeit als Musiker ist durch eine große stilistische Vielseitigkeit gekennzeichnet. So finden sich in seinem kompositorischen Schaffen neben traditionellen Formen wie Ouverture und Streichquartett auch Pop- und Jazz-Kompositionen, Bühnen- und Filmmusiken stehen neben kirchenmusikalischen Werken.

Besonders erfolgreich waren die Aufführungen seiner Ballettmusik „Goldmund“ sowie der Märchenopern „Die Schneekönigin“ und „Pit und Paula“ am Landestheater Kiel. Sein Konzertstück für großes Orchester „Ein Salzburger in New York“ - eine augenzwinkernde Hommàge an W.A.Mozart - erlebte bereits zahlreiche Aufführungen und wurde 2012 für den Westdeutschen Rundfunk eingespielt. Als „universales Kunstwerk“ und „zeitloses Meisterstück“ feierte die Kritik das 2011 in Bielefeld uraufgeführte Oratorium „RUACH“.  Bernd Wildens jüngstes Chorwerk „MISERERE“ erlebte im November 2012 seine erfolgreiche Uraufführung durch den Philharmonischen Chor Bayreuth, begleitet von den Hofer Symphonikern.

Als versierter Stummfilmbegleiter ist Bernd Wilden sowohl als Dirigent wie auch als Pianist bzw. Organist regelmäßig beim Bielefelder Film&MusikFest zu Gast, das jedes Jahr von der Friedrich Wilhelm Murnau–Gesellschaft veranstaltet wird.

Zu bisher elf Stummfilmen komponierte Bernd Wilden sinfonische Filmmusiken, die auch alle unter seinem Dirigat uraufgeführt wurden, darunter Klassiker wie „Die Büchse der Pandora“ (G.W.Pabst) und "Nosferatu" (Murnau).

Seine Filmmusik zu Friedrich Wilhelm Murnaus „Faust“ gelangte im November 2013 im Rahmen des 24. Film&MusikFestes mit den Bielefelder Philharmonikern und unter Beteiligung des Bielefelder Musikvereins zur Uraufführung und wurde sowohl vom Publikum als auch von der Fachpresse begeistert aufgenommen.

Seit Januar 2009 ist Bernd Wilden mitverantwortlich für Proben und Einstudierungen beim Bielefelder Musikverein. Im Mai 2013 wählte der Chor ihn zum neuen künstlerischen Leiter.